Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die VR Energieprojekte Glane GmbH, Westerstraße 4, 27793 Wildeshausen (im Weiteren bezeichnet als Antragstellerin), hat beim Landkreis Oldenburg als zuständige Genehmigungsbehörde nach § 4 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) die immissionsschutzrechtliche Geneh¬migung für die Errichtung und den Betrieb von sieben Windenergieanlagen im Windpark Glane beantragt.

Das Vorhaben umfasst die Errichtung und den Betrieb von sieben Windenergieanlagen des Typs Enercon E-160 EP5 E2 mit einer Nabenhöhe von 166,6 m, einer Gesamthöhe von 246,6 m sowie einem Rotordurchmesser von 160 m mit einer Leistung von jeweils 5,5 MW auf den Grundstücken Gemarkung Wildeshausen, Flur 27, Flurstück 17/2, Flur 26, Flurstück 50, Flur 27, Flurstück 97/7, Flur 26, Flurstück 50, Flur 26, Flurstück 54/2, Flur 26, Flurstück 55/11 und Flur 26, Flurstück 55/11 im Bereich des Bebauungsplans Nr. 72 der Stadt Wildeshausen, nordöstlich der Ortschaft Heinefeld und nördlich der Ortschaft Aumühle. Westlich befindet sich die Gemeinde Großenkneten.

Es wird darauf hingewiesen, dass zeitgleich ein Parallelverfahren der EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH, Donnerschweerstraße 22 – 26, 26123 Oldenburg, für die Errichtung und den Betrieb von einer weiteren Windenergieanlage des Typs Enercon E-160 EP5 E2 mit einer Nabenhöhe von 166,6 m, einer Gesamthöhe von 246,6 m sowie einem Rotordurchmesser von 160 m mit einer Leistung von 5,5 MW in unmittelbarer räumlicher Nähe auf dem Grundstück Gemarkung Wildeshausen, Flur 26, Flurstück 48/1, im Windpark Glane betrieben wird.

Das Vorhaben unterliegt gemäß § 4 BImSchG in Verbindung mit § 1, § 2 und Nr. 1.6 des Anhangs 1 der 4. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen - 4. BImSchV) der Genehmigungspflicht. Die Antragstellerin hat die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung beantragt; diesem Antrag wurde stattgegeben. Für das Vorhaben besteht damit nach § 7 Abs. 3 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) eine UVP-Pflicht. Die Antragstellerin hat einen UVP-Bericht mit den Antragsunterlagen vorgelegt.

UVP-Kategorie

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
Bauordnungsamt

Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen
Deutschland

E-Mail: landkreis.oldenburg@oldenburg-kreis.de
Telefon: +49 04431 85-0
Fax: +49 04431 85-200
URL: https://www.oldenburg-kreis.de/

Verfahrensschritte

Erörterungstermin

Zeitraum der Erörterung

28.10.2021

Informationen zum Erörterungstermin

Absage EÖT VR ( Absage EÖT VR.pdf )

Öffentliche Auslegung

Zeitraum der Auslegung

02.08.2021 - 02.09.2021