Vorhaben im Überblick

Negative Vorprüfungen

Sandabbau Ganderkesee Brahmbusch

05.08.2022

Die Fa. Udo Hillmann GmbH, Neuenkooper Str. 68, 27804 Berne/Neuenkoop hat die Erteilung einer Bodenabbaugenehmigung gemäß §§ 8 ff Niedersächsisches Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) einen Sandabbau in der Gemeinde Ganderkesee, Gemarkung Ganderkesee, Flur 11, Flurstücke 174, 169/1 und 177/1 mit anschließender Teilverfüllung der Abbaustätte mit Fremdboden beantragt. Die Größe der Abbaustätte beträgt ca. 9,55 ha, wovon auf einer Fläche von ca. 7,8 ha Sandabbau im Trockenverfahren geplant ist. Auf dem Flurstück 177/1 befindet sich ein ehemaliger, abgeschlossener Sandabbau. Die vorhandene nördliche und östliche Trockenböschung sowie der vorhandene Gehölzbestand auf diesem Flurstück bleiben erhalten. Es wird mit einer Betriebsdauer von 18 - 20 Jahren für den Sandabbau und die Bodenverfüllung gerechnet.

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie
Negative Vorprüfungen

Duxener Naturstrom GmbH & Co. KG, Düdinghausen; Vorprüfung

05.08.2022

Die Duxener Naturstrom GmbH & Co. KG, Düdinghausen 11, 31595 Steyerberg hat mit Antrag vom 19.05.2022 für die wesentliche Änderung einer Biogasanlage auf den Flur-stücken 119/15, 120/15, 121/15, 122/15, 123/15 und 19, Flur 7, Gemarkung Düdinghau-sen der Gemeinde Steyerberg die immissionsschutzrechtliche Genehmigung gemäß § 16 i. V. m. § 19 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes - BImSchG - vom 17.05.2013 (BGBl. I S. 1274) in der zurzeit geltenden Fassung beantragt. Das Vorhaben umfasst die Änderung der bestehenden Biogasanlage durch die Errichtung eines neuen Gärrestla-gers mit Foliendachabdeckung und 6032 m³ Lagervolumen, sowie Austausch der Foliendachabdeckung des vorhandenen Gärrestlagers.

Verwertung und Beseitigung von Abfällen und sonstigen Stoffen

Informationen

Informationen

Herzlich willkommen im UVP-Portal des Landes Niedersachsen!

In unserem Internet-Angebot können Sie sich über UVP-pflichtige Vorhaben unter Beteiligung niedersächsischer Behörden informieren, zum Beispiel über deren Verfahrensstand, Auslegungs- und Erörterungstermine, auszulegende Unterlagen, Berichte und Empfehlungen sowie die abschließende Entscheidung. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen stellt sich das Land Niedersachsen den Anforderungen der UVP-Änderungsrichtlinie 2014/52/EU vom 16. April 2014.

Zweck der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist es, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt frühzeitig zu erkennen und ihre Ergebnisse bei der Entscheidung über die Zulassung eines Vorhabens zu berücksichtigen. Die UVP dient damit der wirksamen Umweltvorsorge.

Informationen zur Bauleitplanung werden im UVP-Portal auf Grundlage des Baugesetzbuchs, geändert durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt, bereit gestellt.



illu-map-boxes.svg