Vorhaben im Überblick

Zulassungsverfahren

Erweiterung Sandentnahmegewässer in Buxtehude Gemarkung Ovelgönne

23.09.2021

Die Firma STRABAG AG beabsichtigt, in Buxtehude, Gemarkung Ovelgönne, Flur 1, Flurstücke 11/2 und 21/2, eine Bodenabbaustätte im Nassabbau zu erweitern. Momentan besteht eine ca. 20,41 ha große Abbaustätte mit einem weitgehend ausgeschöpften Abbaugewässer. Das Abbaugewässer entstand durch den Einsatz eines Spülbaggers. Das gewonnene Wasser-Sandgemisch wurde aus der Abbaustätte direkt zur ca. 4,0 km entfernten Trasse der A26 gespült. Das Sandmaterial diente zur Errichtung der Autobahntrasse. Der Sandabbau soll nun weitergeführt werden und den Sand zum Bau der nächsten Abschnitte der A26 liefern.

Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Negative Vorprüfungen

Änderung Sauenanlage, Christoph Niemeyer

22.09.2021

Tlw. Änderung der Aufstallung sowie Reduzierung der Tierplätze im vorh. Sauenstall (Nr. 4 - 103 Sauen mit Ferkel, 64 Sauen ohne Ferkel, 3 Eber, 16 Jungsauen) Tlw. Änderung der Aufstallung sowie Reduzierung der Tierplätze im vorh. Sauenstall (Nr. 5 - 180 Sauen ohne Ferkel, 15 Jungsauen) Anbau eines Sauenstalles (Nr. 16 - 140 Sauen ohne Ferkel) als Ersatzbau für die wegfallenden Tierplätze aus den StallgebäudAnbauen Nrn. 4 und 5

Nahrungs-, Genuss- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse

Informationen

Informationen

Herzlich willkommen im UVP-Portal des Landes Niedersachsen!

In unserem Internet-Angebot können Sie sich über UVP-pflichtige Vorhaben unter Beteiligung niedersächsischer Behörden informieren, zum Beispiel über deren Verfahrensstand, Auslegungs- und Erörterungstermine, auszulegende Unterlagen, Berichte und Empfehlungen sowie die abschließende Entscheidung. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen stellt sich das Land Niedersachsen den Anforderungen der UVP-Änderungsrichtlinie 2014/52/EU vom 16. April 2014.

Zweck der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist es, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt frühzeitig zu erkennen und ihre Ergebnisse bei der Entscheidung über die Zulassung eines Vorhabens zu berücksichtigen. Die UVP dient damit der wirksamen Umweltvorsorge.

Informationen zur Bauleitplanung werden im UVP-Portal auf Grundlage des Baugesetzbuchs, geändert durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt, bereit gestellt.