Vorhaben im Überblick

Negative Vorprüfungen

Antrag nach § 7 Abs. 3 AtG zum Abbau der Anlage KWL für das Teilprojekt 2

22.09.2020

Kernkraftwerk Lingen - Antrag nach § 7 Abs. 3 AtG zum Abbau der Anlage KWL für das Teilprojekt 2: Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalles gem. § 9 Abs. 1 Nr. 2 UVPG Die Kernkraftwerk Lingen GmbH, Schüttorfer Straße 100, 49808 Lingen (Ems), hat für das Kernkraftwerk Lingen (KWL) beim MU als zuständiger Genehmigungsbehörde die Genehmigung für das Teilprojekt 2 zum Abbau der Anlage KWL beantragt. Dieses Vorhaben gilt gem. Anlage 1 Nr. 11.1 zum UVPG als Änderung eines Vorhabens, für das eine UVP durchgeführt worden ist. Entsprechend § 9 Abs. 1 Nr. 2 UVPG war für dieses Änderungsvorhaben eine allgemeine Vorprüfung zur Feststellung der UVP-Pflicht durchzuführen. Die Vorprüfung beinhaltet gem. § 7 UVPG eine überschlägige Prüfung, ob das Vorhaben unter Berücksichtigung der Anlagen 2 und 3 zum UVPG aufgeführten Kriterien erheblich nachteilige Umweltauswirkungen haben kann, die nach § 25 Abs. 2 UVPG bei der Zulassungsentscheidung zu berücksichtigen wären. Die Vorprüfung zur Feststellung der UVP-Pflicht nach § 9 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 4 UVPG in Verbindung mit § 7 UVPG hat ergeben, dass das beantragte Teilprojekt 2 zum Abbau der Anlage KWL keine erheblich nachteiligen Umweltauswirkungen haben kann und die Durchführung einer UVP daher nicht erforderlich ist. Diese Feststellung der UVP-Pflicht ist gemäß § 5 Abs. 3 Satz 1 UVPG nicht selbstständig anfechtbar. Sie wird hiermit bekannt gegeben. Die Begründung nach § 5 Abs. 2 UVPG kann weiter unten auf dieser Webseite als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Kernenergie
Negative Vorprüfungen

Ergebnis Allgemeine Vorprüfung Gewässerumgestaltung u.a. in Haren-Landegge

22.09.2020

Herr Hermann Nikolaus Tieben, Eichenallee 38, Haren (Ems), beantragt auf dem Grundstück Gemarkung Landegge, Flur 8, Flurstück 26/2 die Einleitung von Niederschlagswasser über einen Regenrückhaltegraben in den Meesenmeerschloot, die wesentliche Umgestaltung von Gewässern (Verlegung des Verbandsgrabens W11 und Teilverfüllung des Verbandsgrabens W2) sowie die Verlängerung einer Überfahrt des Meesenmeerschloots um 4,00 m.

Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Informationen

Informationen

Herzlich willkommen im UVP-Portal des Landes Niedersachsen!

In unserem Internet-Angebot können Sie sich über UVP-pflichtige Vorhaben unter Beteiligung niedersächsischer Behörden informieren, zum Beispiel über deren Verfahrensstand, Auslegungs- und Erörterungstermine, auszulegende Unterlagen, Berichte und Empfehlungen sowie die abschließende Entscheidung. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen stellt sich das Land Niedersachsen den Anforderungen der UVP-Änderungsrichtlinie 2014/52/EU vom 16. April 2014.

Zweck der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist es, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt frühzeitig zu erkennen und ihre Ergebnisse bei der Entscheidung über die Zulassung eines Vorhabens zu berücksichtigen. Die UVP dient damit der wirksamen Umweltvorsorge.

Informationen zur Bauleitplanung werden im UVP-Portal auf Grundlage des Baugesetzbuchs, geändert durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt, bereit gestellt.