Vorhaben im Überblick

Negative Vorprüfungen

Ergebnis Standortbezogene Vorprüfung für die Verlegung einer Wallhecke in Kluse

05.06.2020

Herr Hermann von Dincklage, Haus-Campe-Weg 1, 26892 Kluse, plant auf dem Grundstück Gemarkung Steinbild, Flur 9, Flurstück 1/4 die Verlegung einer Wallhecke (ca. 90 m).

Forstliche und landwirtschaftliche Vorhaben
Negative Vorprüfungen

Änderung einer Biogasanlage - LGM Bioenergie GmbH & Co. KG

05.06.2020

Die LGM Bioenergie GmbH & Co. KG hat am 12.02.2020 nach § 16 Bundes-Immissionsschutzgesetz in der derzeit geltenden Fassung (BImSchG) die wesentliche Änderung ihrer Biogasanlage beantragt. Die geplante Änderung umfasst die Anpassung der Einsatzstoffe mit einhergehender Erhöhung der Gasproduktion sowie die Aufstellung eines BHKW-Containers mit installiertem BHKW. Folgende Anlagenkenndaten werden durch diesen Antrag verändert: Die Rohgasproduktion erhöht sich von 1,91 Mio m³/a auf 2,19 Mio m³/a. Die Durchsatzkapazität verringert sich von 40 t/d auf 36 t/d. Die verfügbare Feuerungswärmeleistung erhöht sich von 0,61 MW auf 1,457 MW. Die durchschnittliche produzierte Leistung von 250 kWel bleibt hingegen unverändert.

Wärmeerzeugung, Bergbau und Energie

Informationen

Informationen

Herzlich willkommen im UVP-Portal des Landes Niedersachsen!

In unserem Internet-Angebot können Sie sich über UVP-pflichtige Vorhaben unter Beteiligung niedersächsischer Behörden informieren, zum Beispiel über deren Verfahrensstand, Auslegungs- und Erörterungstermine, auszulegende Unterlagen, Berichte und Empfehlungen sowie die abschließende Entscheidung. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen stellt sich das Land Niedersachsen den Anforderungen der UVP-Änderungsrichtlinie 2014/52/EU vom 16. April 2014.

Zweck der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist es, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt frühzeitig zu erkennen und ihre Ergebnisse bei der Entscheidung über die Zulassung eines Vorhabens zu berücksichtigen. Die UVP dient damit der wirksamen Umweltvorsorge.

Informationen zur Bauleitplanung werden im UVP-Portal auf Grundlage des Baugesetzbuchs, geändert durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt, bereit gestellt.