Vorhaben im Überblick

Negative Vorprüfungen

Ökologischer Umbau der Hase von Fluss-km 40,52 bis 40,75 bei Herzlake im Landkreis Emsland

18.02.2020

Der Landwirt Josef Beelmann, Herzlake, beabsichtigt den „Ökologischen Umbau der Hase von Fluss-km 40,52 bis 40,75 bei Herzlake“ durch verschiedene Baumaßnahmen wie Herstellung eines neuen Nebenarmes der Hase, der zum Hauptgerinne werden soll, Einbau eines Dammes in das derzeitige Flussbett mit einer Überlaufschwelle, Schaffung zusätzlichen Retentionsraumes, Entwicklung einer Weichholz-Aue sowie Anlegen eines neuen Stillgewässers mit Anschluss an die Hase zu realisieren. Die Teilbaumaßnahmen sind in ihrer Gesamtheit als eine Maßnahme des Gewässerausbaus zu sehen. Herr Josef Beelmann hat als Träger der Maßnahme über sein Planungsbüro mit Schreiben (Email) vom 20.01.2020 gemäß § 5 Abs. 1 UVPG sowie § 7 Abs. 1 UVPG i. d. F. vom 24.2.2010 (BGBl. I S. 94), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 12.12.2019 (BGBl. I S. 2.513), die allgemeine Vorprüfung zur Feststellung der UVP-Pflicht beantragt. Die beabsichtigte Wasserbaumaßnahme fällt als Neubauvorhaben nach § 7 Abs. 1 UVPG unter die Ziffer 13.18.1 der Anlage 1 UVPG. Damit ist für das geplante Vorhaben eine allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls auf Grundlage der entsprechenden Kriterien des UVPG durchzuführen. Der NLWKN hat als zuständige Behörde nach überschlägiger Prüfung gemäß § 5 Abs. 1, § 7 Abs. 1 UVPG auf der Grundlage geeigneter Angaben des Vorhabenträgers sowie eigener Informationen unter Berücksichtigung der in der Anlage 3 zum UVPG aufgeführten Kriterien sowie nach Kenntnisnahme der Stellungnahme der zuständigen Naturschutzbehörde festgestellt, dass eine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nicht besteht.

Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Negative Vorprüfungen

Neuerteilung wasserrechtliche Erlaubnis für 2 Brauchwasserbrunnen, Gemarkung Münden

17.02.2020

Die Multi-Color Hann. Münden Germany GmbH, Kasseler Straße 2, 34346 Hann. Münden, hat die Neuerteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis für zwei Brauchwasserbrunnen in der Gemarkung Münden, Flur 21, Flurstück 7/4, beantragt. Die Entnahmemenge für die Brunnen soll wie in der zurzeit gültigen Erlaubnis maximal 200.000 m³/Jahr betragen.

Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Informationen

Informationen

Herzlich willkommen im UVP-Portal des Landes Niedersachsen!

In unserem Internet-Angebot können Sie sich über UVP-pflichtige Vorhaben unter Beteiligung niedersächsischer Behörden informieren, zum Beispiel über deren Verfahrensstand, Auslegungs- und Erörterungstermine, auszulegende Unterlagen, Berichte und Empfehlungen sowie die abschließende Entscheidung. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen stellt sich das Land Niedersachsen den Anforderungen der UVP-Änderungsrichtlinie 2014/52/EU vom 16. April 2014.

Zweck der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) ist es, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt frühzeitig zu erkennen und ihre Ergebnisse bei der Entscheidung über die Zulassung eines Vorhabens zu berücksichtigen. Die UVP dient damit der wirksamen Umweltvorsorge.

Informationen zur Bauleitplanung werden im UVP-Portal auf Grundlage des Baugesetzbuchs, geändert durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt, bereit gestellt.