46 Ergebnisse


Sandentnahme und Sandaufspülung am Dümmer

Die Wald und Welle GmbH beabsichtigt auf einem ehemaligen Campingplatzgelände im Bereich des Schoddenhofs in der Gemeinde Lembruch, Landkreis Diepholz, den ca. 30 ha großen Ferienpark Marissa zu errichten. Für die Herstellung eines Sandstrandes am Dümmer in diesem Bereich sind die Sandentnahme aus dem Dümmer und die Sandaufspülung im Strandbereich vorgesehen. Dabei handelt es sich um...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Standort Hannover


Planfeststellungsverfahren für den Hochwasserschutz in Neustadt am Rübenberge,...

Die Stadt Neustadt am Rübenberge hat die Planfeststellung für den Hochwasserschutz im Bereich Silbernkamp in Neustadt am Rübenberge nach den §§ 68 ff. des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) vom 31.07.2009 (BGBl. I S. 2585) zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 04.12.2018 (BGBl. I S. 2254), in Verbindung mit den §§ 5 ff. des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung ((UVPG alt (siehe...

  • Zulassungsverfahren
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Geschäftsbereich VI - Wasserwirtschaftliche Zulassungsverfahren


UVP-Vorprüfungsergebnis Verlegung der Erdgasleitung 841A bei Waffensen / DEA Deutsche...

Die DEA Deutsche Erdöl AG plant die Verlegung einer Gasleitung auf einer Länge von 763 m und den Rückbau der Leitung auf 500 m. Gegebenenfalls ist für die Verlegung der Leitung eine Wasserhaltung von weniger als 100.000 m³ notwendig. Der Standort des Vorhabens liegt in Landkreis Rotenburg (Wümme) auf dem Gebiet der Stadt Rotenburg (Wümme) und der Gemeinde Bötersen. Gemäß Nr. 19.5.4 der Anlage 1...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls

Herr Hans-Uwe Meyer, Leeswig 135,21635 Jork, hat mit Schreiben vom 28.10.2017 eine wasserrechtliche Planfeststellung/Plangenehmigung für die Verrohrung eines Straßenseitengrabens nordöstlich der L 140 (Gewässer III. Ordnung) auf einer Länge von 32,5 Metern beantragt. Das Vorhaben ist nach Nr. 13.18.1 der Anlage 1 zum UVPG in Verbindung mit § 7 Abs. 1 UVPG zu bewerten. Danach war eine allgemeine...

  • Negative Vorprüfungen
  • Verkehrsvorhaben
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Landkreis Stade, Niedersachsen


Ersatzneubau BW 443 / B 75, Brücke über die Varreler Bäke

Die Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg, in Auftragsverwaltung der Bundesrepublik Deutschland, hat die Planfeststellung für das vorgenannte Bauvorhaben beantragt. Aufgrund Vorliegens besonderer Dringlichkeit der Baumaßnahme wird zugleich auch die Anordnung der sofortigen Vollziehung für die Baumaßnahmen beantragt, weil das bestehende Brückenbauwerk abgängig...

  • Zulassungsverfahren
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Stadt Delmenhorst, Niedersachsen


UVP-Vorprüfungsergebnis Grundwasserentnahme Aussolungsbergwerk Ohrensen / DOW

Bekanntgabe der Feststellung gemäß § 5 UVPG Die Firma Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH, Aussolungsbergwerk Ohrsensen, benötigt für die zukünftige Wasserversorgung des Aussolungsbergwerkes eine Erlaubnis für die Entnahme von Grundwasser in einer Menge von 1.025.600 m³ pro Jahr. Die Grundwasserentnahme soll über 6 bereits bestehende Brunnen erfolgen, die entlang einer ca. 6 km langen...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


Böschungsanpassung des rechten Schutzdeiches des Ilmenaukanals im Bereich...

Der Artlenburger Deichverband beabsichtigt im Bereich Drage-Fahrenholz, Samtgemeinde Elbmarsch, Landkreis Harburg, auf einer knapp 200 m langen Teilstrecke des rechten Schutzdeiches die Neigung der Böschung unterhalb des Deichverteidigungsweges von etwa 1:1 auf 1:3 abzuflachen. Zweck der Maßnahme ist es, den vorhandenen Deich in seinen Abmessungen an die „Festsetzung der Deichabmessungen gemäß § 4...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Geschäftsbereich VI - Standort Lüneburg


Teilweise Verrohrung des Martinsgraben in Northeim

Um auf das künftige Bebauungsgebiet „Südlicher Wieter“ zu gelangen, soll im Innenbereich der Gemarkung Northeim ein zeitweilig Wasser führender Graben (Gewässer III. Ordnung) verrohrt werden (Gewässerausbau). Es ist geplant, den Martinsgraben östlich der Kreuzung der Straßen „Am Martinsgraben“ und „Freiherr-von-Stein-Str.“ an vier Stellen zu verrohren.

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Landkreis Northeim, Niedersachsen
Dezernat IV - Fachbereich 44


Deckwerksbau Rintzeln zwischen Deich-km 453+231 und 454+737, Gemeinde Wurster...

Der Deichverband Land Wursten beabsichtigt in der Gemeinde Wurster Nordseeküste, Landkreis Cuxhaven, im Deichvorland vor Rintzeln auf einer Länge von rd. 850 m das vorhandene sanierungsbedürftige Deckwerk zu erneuern und auf weiteren rd. 750 m ein neues Deckwerk zu bauen. Auf der gesamten Strecke ist ein befahrbares Rückwerk geplant und das vorhandene Entwässerungssystem wird landseitig den neuen...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Geschäftsbereich VI - Standort Lüneburg


UVP-Vorprüfungsergebnis Leitungsneubau einer Lagerstättenwasserleitung von Station...

Die Firma ExxonMobil Production Deutschland GmbH plant den Neubau einer Lagerstättenwasserleitung von der Station Adorf Z7 zur Station Kalle Z6. Die Länge der Leitung soll ca. 10 km betragen. Geplant ist die Leitung mit einem Durchmesser von DN 200 und einem maximalen Druck von 40 bar. Der Standort des Vorhabens liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Hoogstede und der Gemeinde Ringe im Landkreis...

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld