195 Ergebnisse


UVP-Vorprüfungsergebnis Bohrung Adorf Z15 / Neptune Energy Deutschland GmbH

Die Firma Neptune Energy Deutschland GmbH plant die Durchführung einer Bohrung zur Aufsuchung von Erdgas mit einer Teufe von ca. 3.100 m. Bei Fündigkeit wird diese Bohrung als Förderbohrung dienen und der Bohrplatz als Produktionsstätte fungieren. Gemäß § 1 Nr. 2. Buchst. b UVP-V Bergbau ist für die Gewinnung von Erdgas zu gewerblichen Zwecken unterhalb eines Fördervolumens von täglich mehr als...

  • Negative Vorprüfungen
  • Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


Sandentnahme und Sandaufspülung am Dümmer

Die Wald und Welle GmbH beabsichtigt auf einem ehemaligen Campingplatzgelände im Bereich des Schoddenhofs in der Gemeinde Lembruch, Landkreis Diepholz, den ca. 30 ha großen Ferienpark Marissa zu errichten. Für die Herstellung eines Sandstrandes am Dümmer in diesem Bereich sind die Sandentnahme aus dem Dümmer und die Sandaufspülung im Strandbereich vorgesehen. Dabei handelt es sich um...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Standort Hannover


Leitungsverschwenkung der 380-kV-Freileitung LH-14-304 in das Umspannwerke Conneforde...

Die vorliegende Planung für die Leitungsverschwenkung umfasst den teilweisen Rückbau und den versetzten Ersatzneubau der 380-kV-Freileitung LH-14-304 (Conneforde Diele) in Richtung Umspannwerk Conneforde, welches nordwestlich von Conneforde gelegen ist.

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Vorprüfungsergebnis Ersatz der Bestandsmasten 41+42 durch provisorische...

Die Amprion GmbH hat bei der NLStBV – Stabsstelle Planfeststellung – im Rahmen eines Anzeigeverfahrens gem. § 43 f Energiewirtschaftsgesetz einen Antrag auf Verzicht auf Planfeststellung/Plangenehmigung für das Vorhaben „temporärer Ersatz der Bestandsmasten 41 und 42 durch provisorische Freileitungsmasten auf der 220-kV-Höchstspannungsfreileitung Lüstringen – Pkt. Ummeln, Bl. 2310“ auf dem Gebiet...

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Änderung der 110-kV-Freileitung Varel-Conneforde, Neubau des Mastes Nr. 1A

Das Vorhaben beinhaltet die Neuerrichtung des Hochspannungsmastes (Mast Nr. 1A) auf dem Gelände des Umspannwerks Varel. Der neu zu errichtende Mast 1 A dient zur Einschleifung des bestehenden 110-kV-Stromkreises Conneforde-Blexen in das Umspannwerk (UW) Varel und wird sich auf einem Flurstück der Vorhabenträgerin befinden. Der Stromkreis ist Teil der 110-kV-Leitung VareI-Conneforde, LH-14-012,...

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Vereinfachte Flurbereinigung Calhorner Mühlenbach, Landkreis Cloppenburg

Das ArL Weser-Ems hat dem ML die Neugestaltungsgrundsätze nach § 38 FlurbG für das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren Calhorner Mühlenbach, Landkreis Cloppenburg, vorgelegt. Aus diesen Neugestaltungsgrundsätzen ist der Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan nach § 41 FlurbG zu entwickeln, auf dessen Grundlage der Ausbau der gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen...

  • Negative Vorprüfungen
  • Flurbereinigung
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Referat 306 - Landentwicklung und ländliche Bodenordnung


UVP-Vorprüfungsergebnis Verlegung der Erdgasleitung 841A bei Waffensen / DEA Deutsche...

Die DEA Deutsche Erdöl AG plant die Verlegung einer Gasleitung auf einer Länge von 763 m und den Rückbau der Leitung auf 500 m. Gegebenenfalls ist für die Verlegung der Leitung eine Wasserhaltung von weniger als 100.000 m³ notwendig. Der Standort des Vorhabens liegt in Landkreis Rotenburg (Wümme) auf dem Gebiet der Stadt Rotenburg (Wümme) und der Gemeinde Bötersen. Gemäß Nr. 19.5.4 der Anlage 1...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


UVP-Vorprüfungsergebnis Dampfleitung Em522 / Wintershall Dea GmbH

Die Wintershall Dea GmbH plant eine Anschlussleitung (DN 100) und die Installation des Dampfinjektors Em522 an das bestehende Hochdruckdampfleitungssystem. Der Dampfinjektor wird auf dem Förderplatz der Bohrung Em113 angeschlossen. Die Leitung verläuft ca. 70 m auf dem Förderplatz und ca. 180 m außerhalb. Der Standort des Vorhabens liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Emlichheim im Landkreis...

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


Erweiterung einer Biogasanlage, Biogas Duderstadt GmbH & Co. KG

Die Biogas Duderstadt GmbH & Co. KG, Max-Näder-Str. 15, 37115 Duderstadt, hat mit Schreiben vom 04.04.2019 die Erteilung einer Genehmigung gemäß § 16 des BImSchG in der derzeit geltenden Fassung für die Änderung einer Biogasanlage am Standort in 37115 Duderstadt, Breiter Anger Gemarkung Duderstadt, Flur 2, Flurstück 580 beantragt. Die beantragten Änderungen umfassen im Wesentlichen  - die...

  • Negative Vorprüfungen
  • Verwertung und Beseitigung von Abfällen und sonstigen Stoffen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Gewerbeaufsichtsämter
Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Göttingen


Vorprüfungsergebnis nach UVPG - 110-kV-Hochspannungsfreileitung Sögel-Löningen,...

Das Vorhaben soll die Einbindung eines Windparks in das anliegende Umspannwerk Eisten ermöglichen. Die Baumaßnahme betrifft ausschließlich den Mast Nr. 11. Der Maststandort befindet sich auf einer Ackerfläche und soll 5,70 m Richtung Südosten (Richtung Umspannwerk) verschoben werden. Die Errichtung und der Betrieb des Umspannwerkes erfolgt unabhängig zu diesem Vorhaben und wird ein eigenständiges...

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung