80 Ergebnisse


Verlegung des Bahnüberganges Elchstr. in Neuenhaus auf der Strecke 9203 Achterberg -...

Die BE Netz GmbH beantragt für die Erhöhung des Sicherheitsniveaus und die reibungslose Abwicklung des querenden Verkehrs, im Rahmen des Bebauungsplans Nr. 87 "Veldhausen Nord" den Verkehr für das neue Gewerbegebiet nördlich der Bahnanlagen neu zu strukturie-ren und gebündelt im Zuge der neuen Rudolf-Diesel-Straße über die Gleisanlagen gesichert zu führen, Demzufolge soll der Bahnübergang in der...

  • Negative Vorprüfungen
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Technische Sicherung des Bahnübergangs „Garßener Weg / Grauenbarge“ in Celle durch...

Der Bahnübergang „Garßener Weg / Grauenbarge“ in Celle ist bisher durch eine Blinklichtanlage technisch gesichert. Die vorliegende Planung sieht den Neubau einer rechnergesteuerten Lichtzeichenanlage mit Halbschranken vor. Für Fußgänger und Radfahrer ist zusätzlich eine akusti-sche Warneinrichtung vorgesehen. Ferner wird ein neues Schalthaus für die Anlage errichtet. Die bisherige Blinklichtanlage...

  • Negative Vorprüfungen
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Ausbau der Stadtbahn-Haltestelle Rethen/Galgenbergweg

Die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH (infra) beabsichtigt auf der Stadtbahnstrecke B-Süd den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Rethen/Galgenbergweg mittels eines Mittelhoch-bahnsteigs. Die hier durchgeführte Prüfung umfasst die im April 2019 eingereichten Planunterlagen. Die Haltestelle Rethen/Galgenbergweg ist momentan ebenerdig als Niedrigbahnsteighaltestelle ausgeführt. Die...

  • Negative Vorprüfungen
  • Verkehrsvorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


Vorprüfungsergebnis nach UVPG 110-kV-Leitung Wittingen-Oerrel

Bekanntgabe der Feststellung gemäß § 5 Abs. 2 UVPG für den LWL-Tausch und punktuelle Masterhöhungen der 110-kV-Leitung Wittingen-Oerrel Zur Einhaltung der Bodenabstände sollen insgesamt acht der 42 bestehenden Masten um zwei Meter sowie drei Masten um vier Meter erhöht werden. An den zu erhöhenden Masten erfolgt außerdem der Austausch von Isolatorketten. Zudem soll das LWL-Kabel der gesamten...

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung


UVP-Vorprüfungsergebnis Grundwasserentnahme Aussolungsbergwerk Ohrensen / DOW

Bekanntgabe der Feststellung gemäß § 5 UVPG Die Firma Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH, Aussolungsbergwerk Ohrsensen, benötigt für die zukünftige Wasserversorgung des Aussolungsbergwerkes eine Erlaubnis für die Entnahme von Grundwasser in einer Menge von 1.025.600 m³ pro Jahr. Die Grundwasserentnahme soll über 6 bereits bestehende Brunnen erfolgen, die entlang einer ca. 6 km langen...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


UVP-Vorprüfungsergebnis Geothermiebohrung Munster / Heide Geo GmbH & Co. KG

Bekanntgabe der Feststellung gem. § 5 UVPG Die Heide Geo GmbH & Co. KG beabsichtigt, auf dem bestehenden Betriebs- und Bohrplatz der Bohrungen Munster Nord Z2 und Munster Südwest Z3 der ExxonMobil Production Deutschland GmbH, eine Aufsuchungsbohrung abzuteufen. Die Neubohrung soll bei Fündigkeit als Injektionsbohrung einer geothermischen Dublette dienen, bei der die offene Bohrung Munster-SW Z3...

  • Negative Vorprüfungen
  • Bergbau- und Abbauvorhaben, dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


UVP-Vorprüfungsergebnis Einbau einer Schieberstation Osnabrück / Open Grid Europe...

Bekanntgabe der Feststellung gem. § 5 UVPG Die Firma Open Grid Europe GmbH plant den Austausch und die Erweiterung eines Erdgasschiebers auf dem Gebiet der Stadt Osnabrück im Stadtteil Schinkel. Zusätzlich soll die Funktionalität der Armaturenstation verbessert werden. Dafür ist die Installation eines Doppelabgriffes geplant. Im Zuge der Maßnahme werden Leitungselemente mit einem Durchmesser von...

  • Negative Vorprüfungen
  • Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsisches Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Dienstsitz Clausthal-Zellerfeld


Salzgitter Flachstahl GmbH - Reststoffzentrum Barum - Neue Wasseraufbereitungsanlage...

Die Salzgitter Flachstahl GmbH, Eisenhüttenstr. 99, 39239 Salzgitter, plant den Neubau einer Wasseraufbereitungsanlage zur Behandlung des im Reststoffzentrum Barum anfallenden belasteten Deponiesickerwassers. Das Reststoffzentrum Barum ist eine nach Abfallrecht genehmigte, betriebseigene Entsorgungsanlage für Hüttenreststoffe mit angeschlossener Deponie. Der Standort des Vorhabens liegt in der...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Standort Braunschweig


Erhöhung und Verstärkung der Hauptdeiche in der Ortslage Harlesiel

Die Deichacht Esens-Harlingerland beabsichtigt die Erhöhung und Verstärkung des Hauptdeiches in der Ortslage Harlesiel auf einer Länge von 800 m zwischen Deich-km 226,5 und 227,3 (Generalplan Küstenschutz 2007). Außerdem ist geplant, das vorhandene Deichschart durch eine zweispurige Deichüberquerung zu ersetzen. Zweck des Vorhabens ist die Anpassung der Hauptdeichlinie an die erforderlichen...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Geschäftsbereich VI - Standort Oldenburg


Böschungsanpassung des rechten Schutzdeiches des Ilmenaukanals im Bereich...

Der Artlenburger Deichverband beabsichtigt im Bereich Drage-Fahrenholz, Samtgemeinde Elbmarsch, Landkreis Harburg, auf einer knapp 200 m langen Teilstrecke des rechten Schutzdeiches die Neigung der Böschung unterhalb des Deichverteidigungsweges von etwa 1:1 auf 1:3 abzuflachen. Zweck der Maßnahme ist es, den vorhandenen Deich in seinen Abmessungen an die „Festsetzung der Deichabmessungen gemäß § 4...

  • Negative Vorprüfungen
  • Wasserwirtschaftliche Vorhaben
Verfahrensführende Stelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion - Standort Lüneburg